Sonderschule
   
   

Unsere Schule

√úberblick
In den neun Kleinklassen werden die Sch√ľler/-innen nach anerkannten heilp√§dagogischen Grunds√§tzen unterrichtet. Die famili√§re, unterst√ľtzende Atmosph√§re erleichtert die √ľberwindung von Lernschwierigkeiten und Blockaden. Sozialen Auff√§lligkeiten begegnen wir mit verst√§ndnisvoller Konsequenz. Die Klassenzuteilung erfolgt nach sozialen Kriterien.

Unterstufenklasse
Die Kinder der Einf√ľhrungsklasse besuchen den Unterricht w√§hrend 20 Lektionen pro Woche. Sie n√§hern sich schulischem Lernen in spielerischer Form und werden behutsam zur Schulreife gef√ľhrt. H√§ufiger Halbklassenunterricht und eine kleine Sch√ľlerzahl erm√∂glichen eine pers√∂nliche Betreuung.

Unter-/Mittelstufenklassen
Die grossen Entwicklungsunterschiede der Sch√ľler/-innen erfordern ein hohes Mass an Individualisierung und spezifischer F√∂rderung. M√§dchen wie Knaben besuchen zudem Handarbeit,¬†Psychomotoriktherapie und Werken.

Oberstufenklassen
Das Training der praktischen Fertigkeiten bildet ein Schwergewicht dieser Stufe. An drei Nachmittagen w√§hlen die Sch√ľler/-innen aus einem breiten Angebot aus (textiles Werken, Kochen, Metallbearbeitung, Holz- bearbeitung, Gartenarbeiten, Gestalten).

Berufsvorbereitungsklassen (BVK)
Das Hauptthema ist die Vorbereitung auf das Berufsleben (Stellenbewerbungen, Arbeitstechniken). In internem und externem Arbeitstraining werden Ausdauer, Zuverl√§ssigkeit, P√ľnktlichkeit, korrektes Verhalten usw. ge√ľbt - Voraussetzungen f√ľr ein Bestehen in der Berufswelt. Mit Unterst√ľtzung spezialisierter Berufsberater finden die Jugendlichen einen geeigneten Ausbildungsplatz.

Informatik
Anwenderkenntnisse in Standardprogrammen und die Orientierung im Internet werden stufengerecht vermittelt. Mit angepassten Förder- programmen trainieren die Kinder und Jugendlichen aller Stufen selbständig.

Individuelle Förderung
Förderlehrkräfte vertiefen im Einzelunterricht oder in Kleinstgruppen schulische Fähigkeiten und Fertigkeiten.

Logopädie
Die Logop√§dische Therapie f√∂rdert Kinder und Jugendliche in ihrer Sprach- und Kommunikationsentwicklung, wobei insbesondere die Bereiche Spracherwerb und Begriffsbildung, Kommunikation und Schriftsprache unterst√ľtzt werden. Logop√§die wird in allen Klassenstufen angeboten.

Psychomotorik
Raum-, K√∂rper- und Bewegungsgef√ľhl sind Voraussetzung f√ľr die schulische und soziale Entwicklung. Bis zur Mittelstufe besuchen alle Kinder die Psychomotoriktherapie.

Handarbeit/Werken/Hauswirtschaft
Praktische Anwendungen erweitern die Handlungsf√§higkeit und wirken unterst√ľtzend bei der Erf√ľllung der Erziehungsziele. Sichtbare Erfolge wirken ermutigend.


Infrastruktur

Die unterst√ľtzenden Dienste (Administration, Hauswirtschaft, Technischer Dienst) gew√§hrleisten in enger Zusammenarbeit ausgezeichnete Rahmenbedingungen f√ľr die p√§dagogischen Bereiche.

Einbezug der Kinder und Jugendlichen
In den Arbeitsbereichen Hauswirtschaft und T
echnischer Dienst arbeiten die Jugendlichen im Rahmen der Berufsvorbereitung mit. Sie können hier aber auch schon vorher etwas Taschengeld verdienen. So gewinnen unsere Kinder und Jugendlichen vielfältige Einblicke in die Arbeitsabläufe innerhalb der Stiftung und lernen, sorgfältig mit Gebäuden und Einrichtungen umzugehen. Sie schätzen den Kontakt mit den hilfsbereiten und unkomplizierten Berufsleuten sehr.

 



Stiftung Buechweid, 8332 Russikon, Copyright © 2013. Impressum | Disclaimer.